DE / FR / NO
DE / FR / NO

Chemikalien & Umwelt

Der Begriff "Chemikalie" ist keineswegs genau definiert und kann daher je nach Zusammenhang unterschiedliche Bedeutung haben. Stoffe wie z. B. Wasser, Luft, und Kohle etc. würde der Laie spontan nicht als Chemikalie betrachten, sie finden aber genau wie "typische" Chemikalien in Labor und Industrie Verwendung. Kaliumnitrat, Schwefel und Benzol würde man eher zu den Chemikalien zählen, auch wenn sie in der Natur vorkommen und dort abgebaut werden können, und nicht in Laboratorien oder chemischer Industrie hergestellt wurden. Zahllose andere "Chemikalien" kommen in der Natur vor, ohne abgebaut zu werden: Salzsäure, Harnstoff oder Aceton. Im engeren Sinne gelten nur Stoffe als Chemikalien, die auch im Chemielabor oder in der chemischen Industrie hergestellt oder eingesetzt werden. Beim Handel mit Chemikalien wird zwischen Feinchemikalien (hoher Reinheitsgrad, z.B. für Labore) und technischen Chemikalien (niedrigerer Reinheitsgrad) unterschieden. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Schwerchemikalien für anorganische Grundstoffe, die in großen Mengen hergestellt werden (z. B. Natronlauge und Schwefelsäure). Grundsätzlich können wir jede Chemikalie liefern.

Umwelt

Wir betrachten uns als „Freunde der Erde“ und sind ständig engagiert, Produkte zu finden und anzubieten, die auch die Gesundheit unserer Umwelt erhalten, bzw. nicht beeinträchtigen. Hier einige Beispiele:
  • Schutz am Arbeitsplatz durch Vliesstoffbindemittel (Tücher oder Rollen) zur Aufnahme von Maschinenölen, Chemikalien oder anderen Industrieflüssigkeiten.
  • Schnelle und effiziente Beseitigung von Ölverschmutzungen in der Umwelt durch Ölsperren in versch. Ausführungen. Diese absorbieren alle flüssigen Kohlenwasserstoffe und deren Derivate wie Benzin, Diesel, Benzol oder Aceton. (für Feuerwehren, Umweltschützer und Industrie)
  • Natürliche, biologischer Teilereinigung, entfernt Bearbeitungsöle, Kühlschmierstoffe, Korrosionsschutzprodukte und andere Verschmutzungen. VOC-frei und PH-neutral. Natürliche Mikroorganismen bauen die Fette und Öle biologisch ab.
Page built in 0.017 Sec.